Poolroboter BWT D200

969,00 € * 1.099,00 € * (11,83% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ab ca. 5 Werktage

  • 31016200
BWT Poolroboter der Produktreihe D-Line gewährleisten eine tadellose Reinigung, klares Wasser... mehr
Produktinformationen "Poolroboter BWT D200"

BWT Poolroboter der Produktreihe D-Line gewährleisten eine tadellose Reinigung, klares Wasser und makellose Oberflächen.

Optimale Saugleistung - verstellbare Düsen
Dank der manuell verstellbaren Düsen haben BWT Poolroboter eine bessere Saugleistung. Die Leistung ist umso höher, je näher die Düsen an der zu reinigenden Oberfläche sind. Die Saugleistung passt sich somit der Art der aufzunehmenden Verunreinigung an.

Smart Navigation – intelligente Navigation
Dank aktiver Mitarbeit des Smart Navigation Systems an der Wand, erkennt der BWT Poolroboter, wenn er über die Wasserlinie hinausfährt und wendet sofort. Eine sehr hilfreiche Funktion bei Überlauf- oder Slim-Skimmer Pools mit hohem Wasserstand.

Lieferumfang

  • BWT Poolroboter D200
  • Transport-Caddy
  • Bedienungsanleitung/Garantieschein 

 

Produktvideo: → D-Linie 

 

Technische Details:

Poolgröße für Pools bis 10m (für alle Oberflächen geeignet)
Reinigungsart Boden, Wand und Wasserlinie
Reinigungsdauer 2h
Filter-Typ 4D, Ultrafeines Mikrofaser
Filterentnahme einfacher Zugang von oben per Knopfdruck
Bürstenart 4 PVA-Bürsten
Extra-Bürste ja, vibrierende PVC-Bürste
Algorythmus der Navigation Smart Navigation
Gyroskop-System Ja
Stromversorgung < 29 Volt, SPS Basic
Stromverbrauch  < 150 Watt
Plattform dual drive, breezer technology
Saugleistung (pro Stunde / Zyklus) 19m3 / < 38.000 Liter
Länge des Kabels 18 m, premium grau
Swivel (elektronisch) Ja
Verstellbare Saugeinläße Ja, bis zu zweifachem Vakuum
Externe Zeitschalt-Fähigkeit Ja
Abmessungen 39,1 x 46,9 x 26,8 cm
Gewicht 11 kg
Transport/Lagerung Caddy
Garantie 24 Monate

 

D200_picto

Was Sie rund um diese Produkte noch wissen sollten "Poolroboter BWT D200"

Poolroboter BWT D200 - optimale Poolreinigung mit dem automatisierten Poolsauger

Der BWT D200-Poolroboter gehört zur D-Serie, die sich durch ihre griffigen PVA-Bürsten und ihre starke Saugkraft auszeichnen, um den gesamten Schmutz zu entfernen und sauberes, kristallklares Wasser zu erhalten. 

BWT D200 Vorteile im Überblick

- Automatischer Poolreiniger, reinigt mühelos und in Rekordzeit
- Für Pools bis zu 10 m Länge, geeignet für jede Form und Oberfläche
- Optimale Reinigung von Boden, Wänden und Wasserlinie
- 4D-Filter, die eine perfekte Filtration des Poolwassers garantieren
- Zykluszeit von 2 Stunden
- 4 PVA-Bürsten
- Smart Navigation System für optimale Wegzeit Optimierung
- Von oben zugänglicher Filter für eine einfache Reinigung auf Knopfdruck
- Verstellbarer Griff und Caddy im Lieferumfang enthalten

 

Saugkraft

BWT-Poolroboter verfügen über die stärkste Saugleistung aller Roboter auf dem Markt. Durch die präzise Einstellung der Saugventile können sie ihre Saugkraft verdoppeln. Je näher sie sich an der zu saugenden Oberfläche befinden, desto stärker ist die Saugleistung. Die Saugkraft kann so eingestellt werden, dass die Art des aufzunehmenden Schmutzes effizient erfasst wird. So können z. B. bei Sandverschmutzung die Saugventile niedrig eingestellt werden, um mühelos jedes Sandkorn zu entfernen.

 

Intelligente Navigation

BWT-Poolreiniger bewegen sich schnell und reinigen schnell. Sie verfügen über ein intelligentes “Smart Navigationssystem”. Bestehend aus einem Gyroskop und einem Algorithmus, scannt und erkennt das Navigationssystem Hindernisse und berechnet dann den Reinigungspfad. So wird der Reinigungszyklus verkürzt, während eine gründliche Reinigung sichergestellt wird.

 

4D-Filter für optimale Filtration

Der 4D-Filter besteht aus elastischen 3D-Mikrofaserschleifen, die in Verbindung mit der vibrierenden Bewegung den Wasserdurchsatz maximieren. Die Vibration verbessert die Saugleistung und verhindert ein Verstopfen der Filter. Der 4D-Filter hält selbst kleinste Verunreinigungen zurück. Von Blättern bis zu Sandkörnern entweicht nichts.

 

Zugang von oben und einfache Reinigung

BWT-Roboter sind intuitiv und einfach zu bedienen. Mit nur einem Knopfdruck macht sich der BWTD200 ganz von allein an die Arbeit.

 

Wendig auf jeder Oberfläche, mit hervorragendem Grip

BWT-Poolroboter sind in der Lage selbst steile Hänge mühelos zu erklimmen.


Wie funktionieren Poolroboter?

Automatische Poolreiniger auch “Poolroboter” genannt, wie das D200 Modell von BWT, gibt es schon seit über fünfzig Jahren. Inzwischen ist die automatische Poolreinigung alltäglich geworden, während die Auswahl für Poolbesitzer enorm gestiegen ist. Eines haben alle Poolreiniger gemeinsam: Sie saugen den Boden Ihres Pools ab. Einige reinigen auch die Wände, Stufen, Buchten und andere schwierige Bereiche, obwohl nicht alle Poolroboter diesen komplizierteren Aufgaben gewachsen sind. Wir können automatische Poolreiniger in drei grundlegende Kategorien einteilen:

 

- Poolsauger

- Druck-Poolreiniger

- Automatisierte Poolroboter (Beispiel: die D-Serie der Poolroboter der Marke BWT)

 

Der saugende Poolsauger war der Erste, der auf den Markt kam und wurde kurz darauf vom elektrischen Poolsauger abgelöst. Beide Arten von Poolreinigern nutzen den Sog der Poolpumpe, um Verunreinigungen von den Pooloberflächen abzusaugen. Sie sind jedoch in ihren Möglichkeiten begrenzt. Sie folgen einer zufälligen Bahn und reinigen nicht immer sehr effektiv, manche Bereiche des Beckens werden sogar ganz ignoriert. Sie müssen überwacht werden, da sie leicht verstopfen und dazu neigen sich in Schläuche zu verknoten. Sowohl saugende als auch elektrische Poolreiniger müssen regelmäßig gewartet werden und verbrauchen große Mengen an Strom, sodass sie in der Anschaffung teuer sein können. Obwohl sie nicht ideal sind, haben uns diese automatischen Poolsauger viele Jahre lang gute Dienste geleistet und wurden im Laufe der Zeit verbessert.

 

In den 1980er-Jahren kam der automatisierte Poolreiniger auf den Markt. Zunächst waren diese Geräte nicht sehr ausgereift, dafür aber kostspielig. Daher kamen diese Geräte hauptsächlich bei öffentlichen und kommerziellen Pools zum Einsatz, wie in öffentlichen Schwimmbädern, Schulen und Resorts. Als sich die Technologie verbesserte und die Herstellungsverfahren erschwinglicher wurden, verbreiteten sich Poolroboter auch im Privatbereich. Mittlerweile gibt es viele Modelle für private Poolbesitzer, die von verschiedenen Herstellern mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Funktionen angeboten werden. Aber wie funktioniert ein automatisierter Poolsauger eigentlich?

 

Obwohl sie sich in vielerlei Hinsicht unterscheiden, haben alle modernen Poolroboter ein paar Gemeinsamkeiten. Sie haben einen Elektromotor (oder mehrere Motoren), der sie antreibt und einen Sog erzeugt. Sie arbeiten also unabhängig von der Poolpumpe und sind völlig autonom. In vielerlei Hinsicht funktioniert der Poolroboter BWT D200 auf die gleiche Weise wie die Roboter-Staubsauger, die wir zu Hause verwenden. Es gibt jedoch Unterschiede, da sie in einer anderen Umgebung arbeiten.

 

Poolroboter verwenden in der Regel supereffiziente Elektromotoren, die sehr wenig Energie für die Erzeugung des Sogs und den Antrieb benötigen. Wie ein Staubsauger saugt der Poolroboter Verunreinigungen aus dem Becken und hält sie im Gerät fest. Filter sorgen dafür, dass sauberes Wasser wieder in den Pool zurückgeführt wird. Die meisten Roboter-Poolreiniger haben rotierende Bürsten, die Algen und hartnäckigen Schmutz entfernen. Sie werden entweder durch Räder oder Raupen angetrieben. Roboter-Poolreiniger, die Raupen verwenden, sind besser in der Lage, Wände zu erklimmen und Ecken zu überwinden. Es gibt jedoch auch Roboter mit Vierradantrieb, die die gleiche Haftung und Mobilität bieten wie die mit Raupen.

 

Der Hauptunterschied zwischen Poolrobotern und anderen automatischen Poolreinigern ist ihre computergesteuerte Intelligenz. Das Niveau der elektronischen Sensoren und Verarbeitungsfähigkeiten variiert stark zwischen den verschiedenen Modellen. Die teureren Poolroboter sind in der Regel intelligenter und leisten eine bessere Arbeit bei der Reinigung des Pools. 

Der Roboter ist mit verschiedenen Sensoren ausgestattet. Diese scannen den Pool und bestimmen die effektivste Art und Weise, den Pool in kürzester Zeit zu reinigen. Dazu gehört auch der BWT D200 mit seinem Smart Navigationssystem. Hoch entwickelte Modelle haben einen Speicher und aktualisieren ständig ihre Daten, um ihre Fähigkeiten bei jedem Einsatz zu verbessern (künstliche Intelligenz / maschinelles Lernen). Andere Sensoren helfen dem automatisierten Poolreiniger, die Wasserlinie zu erkennen, was verhindert, dass der Poolroboter das Becken verlässt. Diese Funktion funktioniert in der Regel auch bei Becken mit Strandeinstieg. Sensoren erkennen auch den Winkel des Roboters in Bezug auf die Pooloberfläche, sodass er weiß, ob er die Wände oder den Boden reinigt und sich entsprechend anpasst.

 

Die Programmierbarkeit ist ein weiteres Merkmal, das zwischen den verschiedenen Poolrobotermodellen stark variiert. Die meisten haben programmierbare Zyklen, sodass der Poolbesitzer den Roboter so programmieren kann, dass er zu einer für ihn passenden Zeit reinigt. Weitere Funktionen sind individuelle Reinigungszyklen für den Pool. Diese können Reinigungszyklen beinhalten, die den Roboter so einstellen, dass er nur den Boden, die Wände oder die Wasserlinie reinigt. Einige Geräte verfügen über einen Schnellreinigungsmodus, der den Pool schneller, aber dafür nicht so gründlich reinigt.

 

Die meisten Poolroboter (wie beispielsweise der BWT D200 und D300) haben eine Fernbedienung oder App, mit der der Benutzer den Roboter manuell zu einem bestimmten Bereich des Pools bewegen kann. So können Sie den Poolreiniger zu einem bestimmten Bereich lenken, der möglicherweise eine zusätzliche Reinigung benötigt. Außerdem kann der Bediener den Bot an eine geeignete Stelle lenken, um ihn aus dem Pool zu entfernen. Apps werden immer beliebter; diese geben dem Poolbesitzer von überall her Zugriff auf Informationen zum Status seines Poolreinigers und ermöglichen eine größere Vielfalt an Fernsteuerungsfunktionen.

 

Obwohl Poolroboter praktisch mühelos sind, erfordern sie doch einen gewissen Einsatz des Besitzers. Der Roboter muss in den Pool gesetzt und wieder entfernt werden. Das ist kein komplizierter Vorgang, man lässt ihn einfach in den Pool fallen. Es muss aber darauf geachtet werden, dass sich das Kabel nicht verheddert. Außerdem muss man die Filter, je nach Modell, teilweise nach jedem Reinigungszyklus reinigen, was aber ebenfalls ein einfacher Vorgang ist. Poolroboter sind die anspruchsvollsten Poolreiniger, die es gibt, und sind natürlich teurer als andere. Allerdings sehen viele den Vorteil in der einfachen Bedienung und der überlegenen Reinigungsleistung. Sie reduzieren in der Regel die Menge der benötigten Chemikalien, da sie das Wasser sehr effektiv reinigen und filtern.

Zuletzt angesehen